Für Schulen

Das Max Ernst Museum Brühl des LVR ist ein besonderer außerschulischer Lernort, ein fantastisches Klassenzimmer...

Die Werke von Max Ernst regen die eigene Fantasie an und bieten die Möglichkeit der Auseinandersetzung mit wichtigen Kunstströmungen des 20. Jahrhunderts. Hierzu wird ein breitgefächertes Themenangebot für Führungen und Workshops für alle Schulformen und Altersstufen angeboten. Neben dem Programm für Schulklassen bietet das Max Ernst Museum Brühl des LVR auch Fortbildungen führ Lehrer an.

Lehrerfortbildung
Wir zeigen Möglichkeiten auf, die Kunst von Max Ernst in den Unterricht einzubinden und entwickeln Interpretationsansätze zu seinem Werk. Anschließend erhalten Sie Materialien mit praktischen Vorschlägen für Grundschule, Sek. I und Sek. II. Auf Wunsch ist eine Teilnahmebestätigung erhältlich. | Peter Peters
Aktuelle Termine sind auf der Website des Museums zu finden. Eine Anmeldung wird bis 3 Tage vor Termin erbeten.

________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Beispiele aus dem pädagogischen Programm des Max Ernst Museums:

Tag und Nacht (Kindergärten und Primarstufe)
Wie verändern sich die Farben, wenn es dunkel wird? Wir malen ein buntes Tagesbild und lassen es mit Tusche zum Nachtbild werden. Was kommt zum Vorschein?
Dauer: 2 Stunden

Samt und Seide (Kindergärten und Primarstufe)
Angeregt durch die Collagen und Assemblagen von Max Ernst gestalten wir aus unterschiedlichen Stoffen und Spitzen fantasievolle Stoffcollagen.
Dauer: 2 Stunden

Zwischen Traum und Wirklichkeit - Wunderwelt der Décalcomanie (Sekundarstufe I und II)
Wüstenartige Landschaften, grüne Dschungel, dunkle, düstere Nachtszenarien: Wir tauchen ein in die visionäre Welt von Max Ernst und gestalten mit der Décalcomanie zufallsgenerierte Traumlandschaften. Dauer: 3 Stunden
Kompetenzen: Entwickeln von Bildlösungen anhand des Anregungspotentials aleatorischer Verfahren. Erfahren von unterschiedlichen Farbwirkungen, Farbe-Gegenstands-Beziehungen. Bildgestaltung durch planvolles Aufgreifen ästhetischer Zufallserscheinungen. Inhaltliche Schwerpunkte: Bildgestaltung (Farbe und Form), soziokulturelle Bedingungen, Bildstrategie.

Hier finden Sie das ausführliche pädagogoische Programm des Max Ernst Museum Brühl des LVR. Es gibt Führungen, Werkgespräche und Workshops zu verschiedenen Themen, die jweils einen spannnenden Zugang schaffen.